5 wichtige Tipps für einen unbeschwerten Wanderausflug

on

Raus aus den eigenen vier Wänden, ab in die Natur! Sommerzeit ist für viele Menschen auch Wanderzeit. Damit Sie Ihren Wanderausflug wirklich genießen können, sollten Sie unbedingt diese 5 Tipps beachten.

1. Achten Sie auf die richtige Ausrüstung.

Wer einen unbeschwerten Wanderausflug genießen möchte, sollte im Vorfeld bestens vorbereitet sein. Egal, ob Anfänger oder erfahrener Wanderer, egal, ob Kurztrip oder Tageswanderung: Die passende Ausrüstung darf in keinem Fall fehlen.

Dazu zählt angemessene, bequeme Kleidung sowie ein gut sitzendes Paar Wanderschuhe. Um Blasen zu vermeiden, sollten Sie Ihre Schuhe vorab unbedingt einlaufen. Bei der Blasenvermeidung helfen zudem die richtigen Socken. Anstatt auf Baumwollsocken zu setzen, die sich schnell mit Schweiß vollsaugen, sollten Sie auf spezielle Wandersocken setzen. Sie leiten nicht nur den Schweiß nach außen weiter, sondern sind auch an Ballen und Fersen verstärkt.

2. Packen Sie Ihren Rucksack richtig

Zu einem Wanderausflug gehört ein Rucksack. Achten Sie beim Packen darauf, dass schwere Gegenstände nahe am Rücken platziert sind. Leichtere Gegenstände gehören ins Bodenfach oder füllen den restlichen Raum aus.

3. Werfen Sie einen Blick auf die Wettervorhersage

Schlechtwetter muss kein Grund sein, um auf eine Wanderung zu verzichten. Trotzdem sollten Sie im Vorfeld unbedingt die Wettervorhersage beachten, um entsprechend vorbereitet zu sein und die Route passend zu planen. Achtung: Bei Gewitter sollten Sie zu Hause bleiben.

4. Essen und trinken Sie genug.

Beim Wandern können bis zu 550 Kalorien pro Stunde verbraucht werden. Starten Sie darum nie mit leerem Magen. Empfehlenswert sind leicht verdauliche Kohlenhydrate, etwa Vollkornbrot, Müsli, Honig und Wurst. Für unterwegs sollten Sie ebenfalls kohlenhydrathaltige Lebensmittel in den Rucksack packen.

Im Durchschnitt verbrauchen Wanderer mehr als einen halben Liter Flüssigkeit pro Stunde. Sie sollten darum ausreichend Flüssigkeit zu sich nehmen, im besten Fall Wasser, Früchtetees oder isotonische Getränke.

5. Nehmen Sie sich Zeit

Eine Wanderung ist kein Wettlauf. Schauen, hören, fühlen, schmecken und riechen Sie bewusst. Genießen Sie die Natur und nehmen Sie sich Zeit, um Ihre Umgebung mit allen Sinnen wahrzunehmen.

Das Montafon: ein echtes Naturerlebnis

Unser Wandertipp: Besuchen Sie das Montafon in Vorarlberg. Das Tal liegt in 1.100 Metern Seehöhe und wird von drei Gebirgszügen umgeben. Mehr als 267 verschiedene Wander- und Bergtouren auf insgesamt 1.160 Kilometern bieten eine große Vielfalt, die sowohl Anfänger als auch erfahrene Wanderer anspricht. Mithilfe der Bergbahnen gelangen Sie auf direktem Wege in die schönsten Wandergebiete – und zwar nicht nur im Sommer, sondern das ganze Jahr hindurch.

Unser Hoteltipp: Hotel Fernblick Montafon in Schruns

Unser Hoteltipp: Das Hotel Fernblick auf dem Bartholomäberg besticht nicht nur durch seine einzigartige Aussicht auf die Vorarlberger Bergwelt, sondern bietet allen Wanderfreunden einen ganz besonderen Service. Gäste dürfen sich über ein leckeres Lunchpaket freuen, das mit Spezialitäten aus der Region gefüllt ist. Wie Sie inzwischen wissen, ist ausreichender Proviant enorm wichtig. Umso besser, wenn der Proviant auch noch schmeckt!

Hier der Kontakt zum Hotel:

Hotel Fernblick Montafon
Panoramastraße 32
6781 Bartholomäberg
Telefonnummer: +43 5556 73115
E-Mail-Adresse: hotel@fernblick-montafon.at
Website: www.fernblick-montafon.at/

Ebenso besteht die Möglichkeit der Teilnahme an persönlich geführten Touren, bei denen Sie auch die Geheimtipps der Region kennenlernen. Damit meinen wir die schönsten Fleckchen im ganzen Montafon, abseits der bekannten Wege.